Grüne Mineralerde bei Covid 19

Grüne Mineralerde, Tonerde oder auch Heilerde – hast du sie auch in Deiner Apotheke parat? Was Mineralerde eigentlich ist, welche verschiedenen Arten es gibt, ihre Inhaltsstoffe und faszinierenden Eigenschaften sowie die vielfältigen Anwendungsgebiete, ob nass oder trocken, darüber erzähle ich Dir in diesem Blogartikel (aus Kikolily)

​​WAS IST MINERALERDE ÜBERHAUPT?

Mineralerde ist Pulver aus tonhaltigem Gestein oder Kreide und ist durch die Verwitterung von vulkanischer Asche entstanden. Sie wurde schon vor 3.000 Jahren in der Antike für alle möglichen heilenden Anwendungen genutzt. Besonders bekannt ist das Tonmineral Montmorillonit, dass aus der gleichnamigen Stadt in Frankreich kommt.

MINERALERDE ODER HEILERDE?

Heilerde ist ein geschützter Begriff, dass heisst, dass es nur bestimmte Mineralerden gibt, die sich auch Heilerde nennen dürfen, also eine Zulassung dafür haben. Das bedeutet dann, dass sie mit der heilenden Wirkung ihrer Erde werben dürfen. Jede qualitativ hochwertige Mineralerde hat jedoch auch diese Wirkungen.

GRÜN, PINK, ROT, BRAUN

Je nach Abbaugebiet haben Mineralerden unterschiedliche Farben. Die verschiedenen Farben zeigen an, welche Inhaltsstoffe mehr oder weniger enthalten sind. Rote Mineralerde aus Australien z. B. enthält mehr Eisen als grüne Mineralerde aus Frankreich. In diesem Artikel spreche ich nur von der grünen Mineralerde.

WAS IST DENN NUN DRIN?

Mineralerde enthält bis zu 50% Kieselerde/Kieselsäure und eben genau die ist super für die Haut. Dazu enthält sie sehr viele Spurenelement und Mineralien wie Magnesium, Kalzium, Natrium, Eisen, Kupfer, Mangan, Selen und Zink.

ANWENDUNG – NASS ODER TROCKEN?

Grüne Mineralerde kann mit Wasser angerührt als Paste aufgetragen werden oder auch für Umschläge benutzt werden. Ebenso kann man sie trocken auf Wunden, Hautausschläge o.ä. auftragen.

Bitte immer nur mit Holz oder Plastik Utensilien arbeiten und kein Metall verwenden!

Bei nasser Anwendung, die Paste antrocknen lassen und dann abspülen. Nicht über Nacht oder länger drauf lassen, da die gebundenen Giftstoffe ins Gewebe zurück gegeben werden können.

UND IST DIE FÜR JEDEN GUT?

Mineralerde ist besonders verträglich für Mensch und Tier. Es gibt keine bekannten Kontraindikationen.

DAS WICHTIGSTE: DIE EIGENSCHAFTEN

ABSORPTION und Binden von Giftstoffen, Metallen, Stoffwechsel-Abfallprodukten – d.h. Mineralerde wirkt entgiftend!

ANTIBAKTERIELL – Mineralerde tötet Bakterien, desinfiziert und reinigt.

SCHMERZLINDERND – bei nasser Anwendung wirkt die Paste kühlend und damit schmerzlindernd.

ENTZÜNDUNGSHEMMEND – Bakterien werden abgetötet, Giftstoffe dem Gewebe entzogen und somit wird weitere Entzündung verhindert. Wenn die Mineralerde trocken aufgetragen wird, schützt sie Wunden vor weiterer Infektion, hält den Dreck und im Sommer auch Fliegen fern.

AUSTROCKNEN – Bei trockenem Auftragen auf nässende Wunden, trocknet es diese aus und unterstützt somit den Heilungsprozess.

AKTIVIERUNG DER LYMPHEN – Als Paste aufgetragen, unterstützt die Mineralerden die Lymphen und aktiviert den Lymphfluss, in dem sie Giftstoffe und Stoffwechsel-Abfallprodukte, die die Lymphe nicht mehr abtransportieren kann, dem Gewebe entzieht.

HEILUNGSPROZESS – Mineralerde fördert und beschleunigt den Heilungsprozess!

JUCKREIZ – Trocken oder nass – Mineralerde wirkt kühlend bei Juckreiz und lindert diesen sofort.

HAUTPROBLEME – Mineralerde hilft bei Hautausschlägen, allergischen Reaktionen, Hautpilz und auch Parasiten.

Wie wirkt nun grüne Heilerde auf Covid19

Die französische Ärztin Dr. Jade Allègre befasst sich schon seit 20 Jahren mit der Wirkung dieser Substanz und gibt weltweit Vorträge. Ihr ist schon lange bewusst, dass Heilerde massgeblich an der Entgiftung des Darms und an der Bindung der Toxine wie Schwermetalle, Quecksilber usw. beteiligt ist. Urvölker assen täglich bis zu 3/4kg Erde, um ihren Organismus von Viren, Bakterien und Giften zu befreien. Während Hungersnöten füllten sie den Magen mit Heilerde, um besser mit wenigen Nahrungsmitteln zu überleben. Anscheinend gibt es die These eines schottischen Wissenschaftlers (Name unbekannt), der behauptet Ton sei die mineralische DNA (die Haut der Erde) und hätte auf der Ebene der Programmierung als Modell für die animalische DNA gedient, was erklären könnte warum unsere Selbstheilungskräfte so gut auf Heilerde reagieren. Interessanterweise wurde der erste Mensch in der Bibel (Adam= der aus roter Erde geformte), im Koran (adama=der rote Mann) und in zahlreichen Myrthen aus Ton geschaffen. Französische Könige assen regelmässig Tonerde, um sich vor event. Vergiftungs-Attentaten zu schützen. 1905 wurde eine Cholera-Epidemie in Berlin mit Tonerde bekämpft. Tiere, z.B. Elefanten wälzen sich im Schlamm, um ihre Wunden zu heilen.

Auf ihrem grossen Wissenshintergrund (Frau Allègre studierte Medizinanthropologie und bereiste die ganze Welt um über Heilerden zu forschen) hat sie ihre Studie mit 20 Covid19 Patienten aufgebaut. Sie wusste, dass zwischen Darm und Lunge eine enge Beziehung besteht, was übrigens auch in der chinesischen Medizin (TCM) gelehrt wird. Sie gab ihren Patienten hohe Dosen grüner Heilerde und diese genasen innerhalb zweier Tage. Sie konnten besser atmen und der Husten nahm ab. Bei Bauchschmerzen und Darmerkrankungen verschwanden Schmerzen sogar innerhalb von 20 Minuten. Obwohl eine Studie mit 20 Personen wissenschaftlich noch kein Beweis darstellt, möchte ich Euch ihre Heilerde-Rezepte nicht vorenthalten, sie tun Euch bestimmt auch dann gut, wenn Ihr gesund seid und etwas für Eure Darmentgiftung tun wollt. Vergesst aber nicht, dass Ihr bei anhaltenden Corona-Symptomen unbedingt zur Testung solltet und in ärztliche Behandlung gehört.

Grüne Heilerde Rezept bei Covid19-Erkrankung

Bei folgenden Symptomen: Einatemprobleme, trockener Husten, Geschmacks- Geruchsverlust, Fieber, Blässe, Erschöpfung.

Grüne Mineralerde (Pulver)

2-3 Esslöffel täglich, mindestens 2, besser 4 Stunden Abstand zu anderen Medikamenten (1/2 Dosis unter 5 Jahren, 1/4 Dosis unter 1 Jahr).

Zubereitung: in einem Glas Wasser vorsichtig auf die Oberfläche schütten, 5-10 Minuten ruhen lassen, gut umrühren (keine Metallutensilien benutzen) und den ganzen Inhalt trinken.

Nebenwirkungen: Event. vorübergehende Verstopfung. Auf keinen Fall Laxative verwenden, denn die Erde behandelt gerade Euren Darm. Heilerde erst wieder einnehmen, wenn der Darm seine natürliche Funktion aufgenommen hat. Dann erneut alle 2-4 Stunden die Mischung trinken.

Behandlung zur Prävention

Für behandelnde Personen, Familienmitglieder, die mit einem Coronakranken in Quarantäne verbleiben müssen, und für alle, die ihr Immunsystem stärken möchten.

1 Esslöffel grüne Heilerde 2x pro Tag (siehe oben). An diesem Tag fasten, d.h. nur Wasser trinken.

Grüne Heilerde bekommt man in Apotheken und Diätläden.

Guten Appetit! Bleibt gesund und wild! Eure Béatrice

Die Moral von der Geschicht…..

Zitat: Vorbeugen ist besser als heilen (Sebastian Kneipp).

Praxis: siehe oben!

2 thoughts on “Grüne Mineralerde bei Covid 19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.